Projekt 1: Aufbau eines zentralen Unterstützungselementes für Friedensmissionen in Osona Base

17. August 2017, Spatenstich in der Osona Base bei Okahandja: Die Bundesregierung unterstützt den Bau einer zentralen Instandsetzungs- und Ausbildungseinrichtung der namibischen Streitkräfte (NDF). In Zukunft soll hier Material gewartet werden, damit Namibia auf einen möglichen Einsatz für die Vereinten Nationen, die Afrikanische Union und deren Regionalorganisationen vorbereitet ist. Auch das Personal zur Instandhaltung der Gerätschaften soll direkt dort ausgebildet werden.

"Die Kooperation ist Deutschland sehr wichtig"

Startschuss für das Projekt: Spatenstich in der Osona Base am 17.08.2017 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Windhuk) Deutschland unterstützt das Projekt im Wert von ca. 5 Millionen Euro (ca. 80 Millionen N$) im Rahmen des Ausstattungshilfeprogrammes. Die NDF trägt dabei 20 Prozent der Baukosten. Botschafter Christian Schlaga betonte in seiner Rede zu Baubeginn, dass Deutschland die Kooperation mit den namibischen Streitkräften sehr wichtig sei. Deutschland wolle zu einer Entwicklung beitragen, die letztendlich Namibias Teilnahme an internationalen Friedensmissionen in Afrika ermögliche. Dies sei ganz im Sinne von afrikanischer Verantwortung für afrikanischen Frieden und Stabilität.

Ausbildung als grundlegender Teil des Projekts

Im Projektzeitraum werden Werkstätten verschiedener Fachbereiche eingerichtet: Elektriker, Klempner, Mechaniker, Maurer, Zimmerer und Schweißer finden dort alles notwendige für ihre Arbeit, auch Werkstatthallen zur Instandhaltung von Kraftfahrzeugen und eine Lackiererei werden entstehen. Teilbereiche wurden als Ausbildungswerkstätten konzipiert, ähnlich wie bei der schon bestehenden Ausbildungswerkstatt für Kfz-Mechaniker wird dort eine zertifizierte Ausbildung möglich sein. Der gesamte Komplex versetzt die namibischen Streitkräfte in die Lage, die durchgängige Instandsetzung und Wartung für ein großes Gerätespektrum sicherzustellen und im Bedarfsfall Material und Personal auf einen möglichen Einsatz vorzubereiten.