Wirtschaft

Gläserne Manufaktur von VW Bild vergrößern Gläserne Manufaktur von VW (© picture-alliance/ ZB) Der Bereich Wirtschaft bietet Informationen über Wirtschaft und Wirtschaftspolitik Namibias, bilaterale Wirtschaftsbeziehungen,  den Wirtschaftsstandort Deutschland, deutsche Forschung und Technologie sowie Initiativen der Außenwirtschaftsförderung durch das Auswärtige Amt.

Berliner Energiewende-Dialog 2017

Berliner Energiewende-Dialog am 20. und 21. März 2017

Jedes Frühjahr führt der "Berlin Energy Transition Dialogue" die wichtigsten internationalen Entscheidungsträger der auswärtigen Energiewirtschaft und Energiepolitik, der Industrie, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie führende Energieexperten aus der ganzen Welt zusammen. In diesem Jahr findet er am 20. und 21. März statt. Weitere Informationen finden Sie hier (auf Englisch):

Nairobi

2. German-African Business Summit (GABS) vom 08. – 10. Februar 2017 in Nairobi

Vom 08. bis 10. Februar 2017 wird die zweite deutsch-afrikanische Wirtschaftskonferenz zum ersten Mal in Afrika ausgerichtet.

Perspectives on Energy Security

Perspectives on Energy Security and Renwable Energies in Sub-Saharan Africa (Englisch)

Energiesicherheit ist einer der wichtigsten Herausforderungen, wenn es um Thematiken wie globale Sicherheit, Frieden und Stabilität geht. Der zunehmende Bedarf an Energie und die Frage nach einer unabhängigen Energieversorgung spielen auch in der Politik eine zunehmende Rolle. In diesem Kontext richten sich alle Augen auf Afrika - als der Kontinent mit dem höchsten Potential an erneuerbaren Energien weltweit. Herausgegeben von Oliver C. Ruppel und Bernd Althusmann, mit einem Beitrag von Ullrich Kinne, Ständiger Vertreter der Deutschen Botschaft Windhuk.

Wirtschaftsinformationen zu Namibia

Hier erhalten Sie Informationen zu Wirtschaft und Wirtschaftspolitik Namibias sowie zu den bilateralen deutsch-namibischen Wirtschaftsbeziehungen.

Sonneblume-Solarpanel

Die Energiewende geht weiter: Bundesregierung stellt Weichen für die Energie- und Klimapolitik der nächsten Jahre

Bis zum Jahr 2025 will Deutschland den Energieanteil an der Stromerzeugung aus Sonne, Wind und Co. auf 40 bis 45 Prozent und auf 55 bis 60 Prozent bis zum Jahr 2035 ausbauen. Zugleich soll hiermit der CO₂ Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent reduziert werden. Informieren Sie sich hier über die neuen Weichen für eine erfolgreiche Energiewende.

Hamburger Containerhafen bei Nacht

Außenwirtschaftsförderung

Hier erhalten Sie Wirtschaftsinformationen und einen Überblick über die Außenwirtschaftsförderung des Auswärtigen Amts.

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Auf dem Weg in neue Märkte gibt es für die Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft eine zentrale Anlaufstelle: die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft. Sie bündelt Informationen, vernetzt Partner und vermarktet Deutschland als Standort für Qualität und Innovation. So soll die Branche ihre starke Position auf den Weltmärkten weiter ausbauen und zum Exportschlager werden.

ICE

Wirtschaftsstandort Deutschland

Deutschlands Lage im Zentrum Europas erschließt ausländischen Investoren und Messebesuchern den gesamten Markt der Europäischen Union. Deutschland bietet hervorragend qualifizierte, motivierte und verantwortungsbewusste Fachkräfte.

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Wirtschaft

Prüfung eines Motorblocks

Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes

Die neue Homepage der Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes bietet Ihnen übersichtlich die notwendigen Informationen zu Fördermöglichkeiten, den Zugang zu allen Dokumenten im Umfeld der Antragstellung, zu den laufenden und abgeschlossenen Forschungsprojekten des Bundes und zu den Forschungsberichten der geförderten Projekte.

iMOVE - Training made in Germany

Training - Made in Germany

iMOVE ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Internationalisierung beruflicher Aus- und Weiterbildung. Als Arbeitsbereich des Bundesinstituts für Berufsbildung unterstützt iMOVE deutsche Anbieter bei der Erschließung internationaler Märkte mit einem umfangreichen Serviceangebot. Als langjährig etablierte Netzwerkplattform erleichtert iMOVE die Kontaktaufnahme deutscher Bildungsexporteure mit Partnern und Kunden weltweit.